Freitag, Januar 30, 2009

Spielwiese Bioinformatik

Mit all den vielen nützlichen Werkzeugen, die die Bioinformatiker produzieren, um uns Biologen die Arbeit zu erleichtern, haben wir mittlerweile einen Punkt erreicht, der auch interessierten Laien einen spielerischen Einstieg in die Berge von Daten ermöglicht.

Ein sehr gutes Beispiel dafür ist der Genome Projector, der Genomdaten von vielen (bisher nur) Bakterienarten mithilfe dem bekannten Google Maps-Interface darstellt.
Das Referenzgenom des Laborstammes K12 von Escherichia coli (leicht in der Liste zu finden, es ist bereits mit einem Balken markiert) ist ein guter Startpunkt für jeden, der mal einen Blick reinwerfen möchte. Wer kann in der Pathway Map den Citratzyklus finden?

Kommentare:

Fischer hat gesagt…

Ha, gleich beim ersten Klick gefunden (aber ich hatte auch beide 1,5x2,5-Meter-Poster von den Pathways im Flur hängen).

Argent23 hat gesagt…

Hey, spicken ist gegen die Regeln! ;-)

Ich konnte mir die Poster auch noch sichern, bevor sie nicht mehr im Print erhältlich waren. Schade eigentlich.